Piercings selber machen? Lieber nicht!

Warum ihr euch besser kein Piercing selbst stechen solltet?

Das hat verschiedene Gründe. Vor allem solltet ihr an eure eigene Gesundheit denken.

Piercings sollten nämlich auf alle Fälle mit sterilen Nadeln und sterilem Werkzeug gestochen werden.

Eine möglichst sterile Umgebung ist dabei auch von Vorteil. Aus diesem Grund wirken gute Piercingräume nicht um sonst wie ein Zimmer beim Arzt.

Stellt euch nur mal vor, was passieren kann, wenn in euer frisch gestochenes Ohrloch Staub oder Haare eurer geliebten Haustiere gelangt.

Eine fiese Entzündung des Piercings ist da nur eine der „harmloseren“ Konsequenzen.

Eine schwerwiegende Entzündung kann sich aber im schlimmsten Falle sogar bis in euer Gehirn ausweiten und dabei bleibende Schäden verursachen.

Nehmt also die Hygiene eines Piercings sowohl beim Stechen beim Piercer als auch die Pflege danach nicht auf die leichte Schulter.

Auch kann es passieren, dass ihr euch mit eurer Nadel schlimm verletzt. Im Ohr könnt ihr empfindlichen Knorpel unwiderruflich zerstören.

Das Gewebe in den Ohren ist nicht so sinnlos, wie es vielleicht aussieht. Eine Zerstörung des Knorpels kann sich sogar bis in euren Kiefer auswirken.

Wer will denn schon ein zur Hälfte gelähmtes Gesicht haben, weil sich das Abenteuer des Piercings stechen auf einen empfindlichen Nerv ausgewirkt hat?

Noch viel gefährlicher ist das eigenhändige Stechen eines Piercings im Gesicht.

Ein falsch gestochenes Piercing an den Augenbrauen kann im schlimmsten Fall eine Blutvergiftung oder eine Hirnhautentzündung nach sich ziehen.

Ihr wollt lieber ein Piercing in der Zunge? Auch davon lasst ihr die Finger! Ihr könntet euch nämlich wichtige Geschmacksnerven zerstören und euer Leben lang nicht mehr zwischen süß und salzig unterscheiden.

Das ist ein viel zu hoher Preis für ein Schmuckstück. Ihr solltet euch auch bewusst machen, dass zerstörte Nerven nie wieder heilen.

Ein Fehler und ihr zerstört im schlimmsten Fall euer Leben. Das Gleiche gilt für Nasenpiercings, Labrets und Bridgepiercings.

Eine entstellte Nase oder gar eine Gesichtslähmung kann die Folge sein, wenn ihr euch ein solches Piercing selbst stechen wollt.

Eine der gefährlichsten Ideen ist es, wenn ihr euch ein Intimpiercing selbst stechen wollt.

Das Gewebe im Intimbereich bei Männern und Frauen ist so empfindlich, dass falsches Stechen sogar zu Inkontinenz führen kann.

Ebenfalls kann das Lustempfinden verändert werden oder vollkommen verschwinden.
Wenn ihr also wirklich ein Piercing wollt, lasst euch von einem erfahrenen Piercer beraten und dann auch nur von ihm stechen, wenn ihr euch bei ihm wohlfühlt und die Hygienevorschriften eingehalten werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.